#1

Was ist ein guter Krimi?

in Krimi, Thriller, Fantasy, Frauenromane, Comics und alte Romanhefte 20.09.2009 00:22
von ZeitenWanderer • 6 Beiträge

Der Vorteil, wenn ich hier schreibe ist, daß ich nicht unterbrochen werde. Ganz gut. Der Nachteil ist, daß ich trotzdem wenig Zeit habe, um Grundlagen zu schaffen. Darum versteht sich auch dieser Beitrag als mehr oder weniger nutzvoller Hinweis, weil sich über Geschmack bekanntlich zu vortrefflich streiten läßt.

Edgar Allan Poe, der als der Vater des Krimis gilt, hat mit seinem "Der Mord in der Rue Morgue" den klassischen Detektiv geschaffen. Logik, Kombinationsgabe, ein Schuß Talent zum Rätselraten. Arthur Conan Doyle hat mit Sherlock Holmes weitergemacht, Agatha Christie so etwas wie wie das Heft in die weibliche Hand genommen. Das sind so gesehen also gute Krimis, damals als sie neu waren und bis heute für jene, die es interessiert. Das ist einerseits eine Generationenfrage, andererseits eine des persönlichen Alters, Befindens usw. usw..

Ein guter Krimi ist daher ...


von anderen Leuten so befunden worden. Folgerichtig haben diese darüber eine positive Spur (nicht ganz deckungsgleich mit Meinung) abgegeben. "Feuchtgebiete" von Charlotte Roche ist immer wieder von Lesern verrissen worden, war aber trotzdem ein gewaltiger Verkaufserfolg. Das heißt, es gibt zwei Arten von "Literaturkanon". Die Experten, die (ohne finanzielle oder sonstige Interessen) ein Buch interessant finden und den populären Kanon - was wird gekauft. Der dritte Kanon wäre die Langzeitverkaufszahl, wenn sich Werberummel und auch das Interesse des Sich-Selbst-Interessant-Machens-Durch-Huldigung verflogen sind.

Ich habe mal eben gegoogelt und dabei zwei Foren gefunden, die auf den ersten Blick ganz nett wirken.

krimi-couch.de
und
http://www.krimi-forum.de

Ich (Jörg) benutze keines von beiden. Als Antiquar fliegen mir genügend Tipps und Empfehlungen zu und andererseits gehe ich oft nach Krimireihe und dann auch gleich wieder nach Jugenderinnerung. Die gelben Ullsteins haben es mir angetan, dazu ein paar Autoren wie James Hadley Chase (wegen dem Geschlechterkampf wobei der Mann meist der Verführte und Angeschmierte ist), Rex Stout (wegen dem großartigen Humor) und Peter O´Donnell (Modesty Blaise ist ein wirklich weiblicher James Bond, mit einer wunderbaren Beziehung zu ihrem besten Freund und Mitstreiter Willie Garvin). Moderne Krimis liegen mir - warum auch immer - wenig. Wer also hätte Lust bei uns den Krimirezensenten für den modernen Bereich zu machen? Wir stellen auch das Material. :-)

Hier sind unsere modernen Krimis (die alten von 1950 bis 1985 stehen unter "alte Krimis")
https://secure.booklooker.de/app/result....sparteID=199799


zuletzt bearbeitet 20.09.2009 15:56 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: linkbetway1
Forum Statistiken
Das Forum hat 6 Themen und 9 Beiträge.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen